Streifenwagen kracht in Transporter – 3 Verletzte 

Anzeige

Am Freitagabend kam es in Kamenz zu einem Verkehrsunfall, unter Beteiligung eines Einsatzfahrzeuges der sächsischen Polizei. Ein 54-jähriger Fahrer eines Kleintransporters Renault Trafic befuhr die Joliot-Curie-Siedlung und hatte die Absicht nach links auf die S 100, Königsbrücker Straße, abzubiegen. Aus gegenwärtig ungeklärter Ursache kam es hier zum Zusammenstoß mit einem Funkstreifenwagen vom Typ VW Tiguan, welcher die vorfahrtsberechtige S 100 befuhr. Der Renaultfahrer wurde schwerverletzt und kam in ein Krankenhaus. Sein 22-jähriger Beifahrer blieb unverletzt. Der 43-jährige Fahrer des VWs und sein 20-jähriger Beifahrer wurden leichtverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden von rund 30.000 Euro. Zur abschließenden Klärung der Unfallursache hat der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz die Unfallaufnahme und weitere Bearbeitung übernommen. [Quelle: Polizei | Fotos: Rico Löb]