Trotz Brand: 100 Flüchtlinge können im März einziehen

Nach dem Brand einer zukünftigen Flüchtlingsunterkunft in Bautzen hat das Landratsamt mitgeteilt, dass dennoch rund 100 Asylbewerber im März in das Gebäude enziehen würden. Die Betreibergesellschaft habe erklärt, dass ein Gebäudeteil weitestgehend unbeschädigt blieb, so ein Sprecher des Landratsamtes. Derzeit prüfe man, inwieweit die anderen nun fehlenden Plätze ersetzt werden könnten. Gegebenenfalls müsse man für die 200 weiteren Flüchtlinge auf Notunterkünfte, beispielsweise in Großröhrsdorf, Hoyerswerda oder Bautzen zurückgreifen.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen