Unfall auf der A4 – Gaffer behindern den Verkehr

Anzeige

Auf der Autobahn 4, Görlitz Richtung Dresden, gab es am Freitag Nachmittag einen schweren Unfall. Ein Peugeot war zwischen Pulsnitz und Ottendorf unterwegs, als der Wagen in einer langen Kurve aus noch ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abkommt und auf die Schutzplanke gerät. Der Wagen schleudert in eine Böschung und bleibt dort auf der Seite liegen. Die Insassen, eine Familie aus Frankreich, wurden verletzt. Vater und Kind kamen mit leichten Blessuren davon, die Mutter hingegen wurde offenbar schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte den Notarzt an den Einsatzort. Dazu musste die Autobahn zeitweise komplett gesperrt werden. Die Feuerwehr Leppersdorf sicherte die Einsatzstelle gemeinsam mit der Polizei ab und richtete das Auto wieder auf.

Auf der Gegenspur kam es immer wieder zu gefährlichen Situationen und Verkehrsbehinderungen, da Gaffer mitten auf der Autobahn beinahe anhielten, im Schritttempo vorbeifuhren oder sogar Fotos schossen. Die Stelle lag direkt hinter einer Kurve, der nachfolgede Verkehr musste stark abbremsen, um den Gaffern nicht aufzufahren. Mindestens genauso gefährlich waren aber auch Autofahrer, welche sich im Slalom rechts und links durch den stockenden Verkehr ihren Weg bahnten.