Unwetter: Sogar Tornados sind vereinzelt möglich

Anzeige

Bereits am Dienstag Morgen wurde vielerorts die 20°C-Marke geknackt, Meteorologen kündigen sogar Temperaturen von bis zu 30 Grad für den weiteren Tagesverlauf an. Am Abend dann soll der Spaß aber schon sein Ende haben – mit gewaltigem Getöse. Schwere Unwetter werden erwartet, und das noch heftiger, als ursprünglich angenommen. Experten sind sich einig: sogar Tornados können vereinzelt möglich sein. Das behauptet zumindest das Online-Portal des Magazins FOCUS. Auch die Unwetterzentrale kündigt ab dem Nachmittag „kräftige Gewitter mit Hagel, Starkregen und Sturmböen“ an. Es wird die zweithöchste Warnstufe ausgerufen. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz (BBK) rät, während des Unwetters Schutz in Gebäuden zu suchen. „Meiden Sie offenes Gelände, Berggipfel, Bäume, Türme, Masten, Antennen und lehnen Sie sich nicht an Zäune“, so das BBK auf seiner Internetseite.

Bei Neuigkeiten zur aktuellen Warnlage halten wir euch auf dem laufenden.