Unwetterwarnung! Erste Gewitter in Sachsen möglich

Anzeige

Eine unruhige Nacht hatten die Bewohner des Pulsnitztals. Rings um Pulsnitz, Lichtenberg und Oberlichtenau war der Nachthimmel durch Blitze hell erleuchtet, gefolgt von lautem Donner. Immer wieder waren Blitzeinschläge zu hören, der Regen prasselte gegen die Fensterscheiben. Große Schäden blieben zum Glück aus. Lediglich kleinere Ereignisse waren zu Verzeichnen. So zum Beispiel ein umgestürzter Baum in Großröhrsdorf. Auf der Lichtenberger Straße stürzte ein Nadelbaum um und riss eine Telefonleitung um. Die Feuerwehr musste anrücken, und den Baum bei Seite schaffen. Verletzt wurde in der ersten Nachthälfte niemand.

Kaum sind die ersten Frühlingshaften Sonnenstrahlen zu erleben, bahnt sich auch schon das erste Gewitter an. Die Unwetterzentrale Deutschland der Meteogroup hat bereits eine erste Vorwarnung für Sachsen herausgegeben. Demnach erwarte man zwischen 17 und 23 Uhr ein Unwetter der dritthöchsten Warnstufe. Es seien „lokal kräftige gewittrige Regenschauer möglich“, heißt es auf der Internetseite der Unwetterzentrale. Allerdings handelt es sich hierbei vorerst um eine sogenannte „Vorwarnung“. Konkrete Angaben können jeweils erst kurzfristig unmittelbar vor der herannahenden Unwetterfront gemacht werden.