Während des Feuerwehrfestes – Kameraden rücken zu umgestürztem Baum aus




Eigentlich sollte der Tag der offenen Tür der Feuerwehr Neschwitz am Tag der Deutschen Einheit noch etwas länger andauern. Doch um kurz nach halb sieben am Samstag Abend erklangen die Piepser, sowie die Sirene im Ort. Ein umgestürzter Baum wurde gemeldet. Ohne zu zögern machten sich die Einsatzkräfte auf den Weg zur Neudorfer Straße. Hier war ein Baum auf die Straße gestürzt, hatte eine Telefonleitung umgerissen und den Abfluss des Purschwitzer Wassers blockiert. „Durch die Kräfte der Feuerwehren aus Neschwitz und Luga wurden die Straße und der Flusslauf mittels Kettensäge beräumt. Im Anschluss wurde die herunter gerissene Telefonleitung auf einer Länge von 150m gesichert“, so ein Sprecher der Feuerwehr Neschwitz auf Facebook. Auch Kräfte aus Königswartha, Saritsch und Radibor waren alarmiert worden, mussten aber nicht mehr eingreifen. Nacht gut eineinhalb Stunden war der Einsatz beendet und das Feuerwehrfest konnte im Anschluss noch gemütlich ausklingen. [Foto: R. Richter/Feuerwehr Neschwitz]