Weißwasser: Autodieb durchbricht Kontrollstelle

Symbolbild - © Picture-Factory - Fotolia.com

Am Dienstagnachmittag beobachtete in Weißwasser die Eigentümerin eines Seat Alhambra, wie sich in der Heinrich-Hertz-Straße Fremde an Ihrem Auto zu schaffen machten und mit diesem davon fuhren. Die Frau informierte umgehend die Polizei. Die im Raum Weißwasser eingesetzten Kräfte nahmen sofort die Suche nach dem flüchteten Fahrzeug auf. Auch die Bundespolizei wurde in die Fahndungsmaßnahmen eingebunden. Eine Streife der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf errichtete an der Grenzbrücke bei Krauschwitz eilig eine Kontrollstelle. Nur zehn Minuten nach der Tat raste hier der gesuchte Seat auf die Polizisten zu und durchbrach mit hoher Geschwindigkeit die Sperre. Dabei wurde auch ein unbeteiligtes Auto beschädigt, welches ein umherfliegender Leitpfosten traf. Die Straßenmarkierung hatte der Seat zuvor umgefahren und aufgewirbelt, als der Autodieb über die Bankette fuhr, um den Beamten zu entkommen. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet international nach dem silbergrauen Seat Alhambra (amtliches Kennzeichen NOL-LX 45). Der Zeitwert des zehn Jahre alten Wagens belief sich auf etwa 9.000 Euro. Die Ermittler gehen bereits ersten Hinweisen nach, wonach ein in Polen zugelassener Audi mit den gestohlenen Pkw gemeinsam die Heinrich-Hertz-Straße verließ. (PD Görlitz | Symbolbild – © Picture-Factory – Fotolia.com)

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen