Wenn es sich staut: sofort Rettungsgasse bilden!

Wenn sich ein schwerer Unfall ereignet hat und die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst auf dem Weg zum Unfallort sind, dann zählt jede Sekunde. Oft entscheiden nur ein paar Minuten über Leben und Tod. Daher ist es wichtig, dass auf den Straßen Platz gemacht wird, wenn sich Einsatzfahrzeuge mit Blaulicht und Martinshorn nähern. Doch immer wieder beklagen Einsatzkräfte, dass Autofahrer mit dem Bilden der sogenannten Rettungsgasse überfordert seien. Dabei ist es eigentlich ganz einfach. Sobald sich ein Einsatzfahrzeug mit Sondersignal nähert: Blinker setzen und an den Rand fahren, bis das Fahrzeug an Ihnen vorbeigefahren ist.

Auch auf der Autobahn ist das Bilden der Rettungsgasse eigentlich recht simpel: Alle Fahrzeuge die sich auf der linken Spur befinden, fahren soweit nach links an die Leitplanke wie es nur möglich ist. Alle anderen fahren nach rechts, sodass dazwischen eine Gasse frei bleibt. Das Ganze sollte nicht erst geschehen, wenn der Rettungswagen im Rückspiegel zu sehen ist, sondern bereits wenn sich der Stau bildet. Das erspart späteres Rangieren, sodass die Rettungskräfte schnell vorankommen können.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen