Autobahn bei Weißenberg nach Massen-Unfall gesperrt

Auf der Autobahn A4 hat sich am Donnerstagmittag zwischen den Anschlussstellen Weißenberg und Bautzen-Ost ein schwerer Unfall ereignet. In Fahrtrichtung Dresden stießen 8 LKW und 6 PKW zusammen. Grund dafür war offenbar heftiges Schneetreiben, welches zu schlechter Sicht und einer glatten Fahrbahn führte. Unabhängig voneinander kam es zu mehreren Kollisionen zwischen Autos und Lastkraftwagen. Insgesamt wurden dabei fünf Personen verletzt, darunter auch Kinder. Die A4 bliebt in Richtung Dresden voraussichtlich noch mehrere Stunden gesperrt. In Richtung Görlitz war die Autobahn nur zeitweise gesperrt, damit Rettungskräfte an die Unfallstelle heranfahren konnten. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz, um eine Notärztin zur Einsatzstelle zu bringen. Wie lange die Beräumung der etwa 300 Meter langen Unfallstelle noch dauern wird, ist unklar. Die Kräfte vor Ort bemühen sich, wenigstens eine Fahrspur so schnell wie möglich freizugeben. Neben Feuerwehr, Polizei und Rettungskräften ist auch das Technische Hilfswerk, sowie eine Vielzahl an Bergungsdiensten in die Arbeiten eingebunden.