Bautzen: Vermutl. Herzinfarkt nach Verkehrskontrolle

Meldung der Polizei: Beamte des Fachdienstes Verkehr hatten gestern Abend gegen 18:15 Uhr die Absicht, einen polnischen Sattelzug mit Anhänger, welcher auf der BAB 4 aus Richtung Dresden in Richtung Görlitz unterwegs war, zu kontrollieren. Dazu lotsten sie den Lkw Scania auf die Kleine Baschützer Straße in Bautzen und begannen mit den polizeilichen Maßnahmen. Als die Kontrolle beendet war und der 56-jährige Lkw-Fahrer zu seinem „Truck“ zurück gehen wollte, stürzte er plötzlich und unvermittelt rückwärts auf die Straße. Er zog sich eine Kopfplatzwunde zu und blieb regungslos am Boden liegen. Die Polizisten alarmierten sofort den Rettungsdienst und leisteten erste Hilfe. Nur fünf Minuten später trafen Rettungskräfte am Unglücksort ein und übernahmen die Reanimationsmaßnahmen, welche jedoch erfolglos blieben. Der polnische Kraftfahrer verstarb, der Notarzt diagnostizierte einen natürlichen Tod. (PD)