Ebendörfel: Kellerbrand in Wohnhaus

Gegen 20 Uhr brach am Abend des 25. Februar in einem Wohnhaus an der Hauptstraße in Ebendörfel bei Großpostwitz ein Feuer aus. Die Bewohnerin war mit ihrem fünfeinhalb Jahre alten Sohn allein zu Haus, als sie ein lautes Rumpeln hörte und kurz darauf Brandgeruch wahrnahm. Vermutlich war im Keller ein Teil des Kamins eingestürzt und hatte dadurch ein Feuer entfacht. Sofort flüchtete die Frau nach draußen und alarmierte die Feuerwehr. Als diese eintraf wurde umgehend des Kind aus dem oberen Geschoss geholt, anschließend begaben sich mehrere Kräfte unter schwerem Atemschutz zum Brandherd, um diesen zu bekämpfen. Im Einsatz waren fünf Feuerwehren, sowie auch der Rettungsdienst. Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Brand kommen konnte. Während der Löscharbeiten war die B96 komplett gesperrt. (RL)

[slideshow]