Feuerwehrmann in Bautzen schwer verunglückt

Höhenretter stürzt vom Übungsturm der Hauptfeuerwache

Eine Übung der Bautzener Berufsfeuerwehr zur Höhenrettungsausbildung entwickelte sich heute zu einem Ernstfall. Gegen 10.00 Uhr stürzte ein Kamerad aus bisher noch ungeklärter Ursache vom Übungsturm der Bautzener Hauptfeuerwache in Gesundbrunnen. Trotz Sicherung schlug er dabei an einen Träger der Stahlkonstruktion des Turmes und verletzte sich schwer. Die Kollegen leisteten umgehend Erste Hilfe. Der Rettungsdienst übernahm die weitere Versorgung, eine Notärztin brachte den Betroffenen per Rettungshubschrauber in die Notaufnahme des Bautzener Klinikums. Oberbürgermeister Alexander Ahrens und Bürgermeister Dr. Robert Böhmer zeigten sich von dem Vorfall tief betroffen und begaben sich umgehend in die Rettungswache der Bautzener Berufsfeuerwehr: „Unsere Gedanken sind bei dem verletzten Kameraden. Wir hoffen, dass er Glück im Unglück hatte und die Verletzungen ohne Folgeschäden bleiben. Es ist selbstverständlich, dass wir auf eine zeitnahe Aufklärung bestehen, wie es zu diesem Unfall kommen konnte“, so Ahrens. Inzwischen ist bekannt, dass keine Lebensgefahr bestand. Die Kollegen der Feuerwehr stehen allerdings zum Teil noch unter Schock. Zur Betreuung wurde das Kriseninterventionsteam herangezogen. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. [Quelle: Stadtverwaltung Bautzen]