Großdrebnitz: Paragleiter in Wald abgestürzt

Einsatz für die Feuerwehren von Großdrebnitz und Umgebung. Gegen 15.30 Uhr ist am Sonntag Nachmittag ein Paraglider in einem Waldgebiet unweit der Milchviehanlage abgestürzt. Die Lage ist brisant: Der Mann hängt in etwa zehn Metern Höhe und ist scheinbar verletzt. Die Feuerwehr aus Bischofswerda unterstützt die Kräfte vor Ort mit der Drehleiter, kann den 74-jährigen Piloten recht zügig retten. Sofort wird er medizinischer Betreuung zugeführt, ein Notarzt stabilisiert ihn dann, ehe er ins Krankenhaus kommt. Dann beginnt für die Feuerwehr der schwierigere Teil: Das Fluggerät muss wieder auf den Boden befördert werden. Gegen 19.30 Uhr ist dies auch endlich geschafft. Nun hat die Polizei die Ermittlungen zu dem Vorfall aufgenommen.  Nach ersten Zeugenaussagen wurde das Fluggerät von einer Windböe erfasst, wobei der Gleitschirm zusammenklappte und es plötzlich in einen Mischwald stürzte. Das Trike kollidierte dabei mit den Baumkronen und blieb samt Pilot in circa zehn Meter Höhe hängen. (JL | RL)