Straßgräbchen: Bahnunfall – Güterwaggon umgekippt

Zu einem Eisenbahnunfall ist es am Mittwoch Morgen in Straßgräbchen bei Kamenz gekommen. Ein unbeladener Güterzug war auf einer Rangierfahrt zum nahegelgenen Steinbruch unterwegs, als das Unglück passierte. „Bei der Überfahrt einer Weiche auf das Privatgleis in den Steinbruch entgleisten zwei Wagen des leeren Güterzuges“, so Kirstin Stiefel, Pressesprecherin der Bundespolizeiinspektion Dresden. Die Ursache dafür sei aber noch unklar. Einer der betroffenen Waggonskippte zur Seite um. Zum Glück wurde hierbei niemand verletzt. Der Notfallmanager der Deutschen Bahn eilte vor Ort, um sich den Schaden genauer anzusehen. Es wurde entschieden, das THW, sowie den für solche Notfälle vorgesehenen Hilfszug zu alarmieren. Mit Spezialtechnik soll der 20 Tonnen schwere Waggon nun aufgerichtet und anschließend auf die Gleise befördert werden. Bis dahin ist die Bahnstrecke voll gesperrt. Personenverkehr ist hiervon aber nicht betroffen.